banner

Blog

Jun 25, 2023

Volkswagen AG: Zurück auf einem wichtigen Niveau

● Das Unternehmen verfügt über starke Fundamentaldaten. Mehr als 70 % der Unternehmen weisen eine geringere Mischung aus Wachstum, Rentabilität, Verschuldung und Sichtbarkeit auf.

● Insgesamt und aus kurzfristiger Sicht stellt das Unternehmen eine interessante Grundsituation dar.

● Besonders gut schneidet der Refinitiv ESG-Score des Unternehmens ab, der auf einem Ranking des Unternehmens im Verhältnis zu seiner Branche basiert.

● Das Unternehmen befindet sich angesichts seiner Nettoliquidität und Margenposition in einer robusten Finanzlage.

● Die niedrige Bewertung mit einem KGV von 3,75 bzw. 3,79 für das laufende Geschäftsjahr und 2024 macht die Aktie im Hinblick auf Gewinnmultiplikatoren recht attraktiv.

● Das Unternehmen ist eines der am stärksten unterbewerteten Unternehmen mit einem Verhältnis von „Unternehmenswert zu Umsatz“ von 0,07 für das Geschäftsjahr 2023.

● Das Unternehmen scheint angesichts seines Nettoinventarwerts schlecht bewertet zu sein.

● Das Unternehmen hat angesichts der durch seine Tätigkeit generierten Cashflows eine niedrige Bewertung.

● Das Unternehmen ist eines der ertragsstärksten Unternehmen mit hohen Dividendenerwartungen.

● In den letzten zwölf Monaten wurde die Umsatzprognose häufig nach oben korrigiert.

● Die Umsatzprognose der Analysten wurde kürzlich nach oben korrigiert.

● Das durchschnittliche Kursziel der Analysten, die die Aktie beobachten, liegt über den aktuellen Kursen und bietet ein enormes Wertsteigerungspotenzial.

● Die Gruppe veröffentlicht normalerweise positive Ergebnisse mit großen Überraschungsraten.

● Den Gewinnwachstumsaussichten des Unternehmens mangelt es an Schwung und sie sind schwach.

● In den letzten zwölf Monaten wurden die Meinungen der Analysten negativ revidiert.

● Die Kursziele der Analysten, die die Aktie beobachten, unterscheiden sich erheblich. Dies impliziert Schwierigkeiten bei der Bewertung des Unternehmens und seines Geschäfts.

AKTIE